Hofkapelle Binder

Vorschaubild

Die kleine Privatkapelle mit Glockenturm, gedeckt mit roten Dachziegeln in Form von Schindeln, die extra für diesen Bau bei einer Ziegelei in Straubing gefertigt wurden, steht auf dem Biobauernhof „Schuster Max Scherm“ ganz am Ortsende von Höllmannsried.
Gebaut hat die Kapelle mit den zwei Rundbogenfenstern und einer schönen handwerklich gefertigten Rundbogentür im Jahr 1986 der Vorbesitzer des jetzigen Biohofes, Josef Binder (früher „beim Jell“). Der Grund war ein Versprechen, wenn seine schwer an Krebs erkrankte Frau wieder gesund wird, baue er aus Dankbarkeit, ohne jegliche Mithilfe, eine Kapelle.

Bei seinem Wegzug vor genau zwanzig Jahren nahm der Erbauer der Kapelle die ebenfalls selbstgefertigte Inneneinrichtung in Form von einem aus Lindenholz geschnitzten Herrgott und mehrere in Öl gemalten Heiligenbilder mit.

 

Am grüner Waldesrande, ein Kirchlein einsam steht, der Duft vom Tannenwalde, um sein Gemäuer weht Darf ich ins Kirchlein treten, wird mir so froh mein Sinn, weil ich in meinem Beten, im Frieden Gottes bin

 

Quelle: Bernd Schulz