Pfarrkirche Mariä Heimsuchung

Vorschaubild

Ursprünglich Filial- bzw. Expositurkirche von Kirche von Kirchberg, seit 15. März 1921 selbstständige Pfarrei, seit 1981 wieder von Kirchberg aus seelsorglich betreut. Die Kirche wurde von 1900 bis 1912 von Michael Kurz erbaut. Sie ist ein neubarocker, einschiffiger Bau, das Langhaus dreijochig mit eingezogenem Chor, Tonnengewölbe und Stichkappen. Die Kirche wurde anstelle einer 1864 abgebrochenen Kapelle errichtet. Hochaltar und Kanzel sind barock. Seitenaltäre des Hl. Rochus und Hl. Franz Xaver. Gute Barockfiguren des Guten Hirten, Hl. Joachim, Hl. Nikolaus und Hl. Norbert.

 

Patrozinium: Maria Heimsuchung (2. Juli)

Vorstellungsbild