Integrierte Ländliche Entwicklung

Die ILE setzt auf das gute Miteinander der Bürger

 

Bischofsmais, Kirchberg, Kirchdorf und Rinchnach machen gemeinsame Sache. Und zwar nicht nur auf dem Papier, keineswegs hinter verschlossenen Türen in den Rathäusern, sondern gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern aller vier Gemeinden.

 

Bürgermeister und Gemeinderäte, Geschäftsleiter, Mitarbeiter der Verwaltung, Tourist-Infos oder Bauhöfe haben den Anfang gewagt. Jetzt geht es daran, die ersten Ideen umzusetzen, neue Projekte anzuregen und die ILE Grüner Dreiberg auf Dauer mit Leben zu erfüllen. Dafür brauchen die Gemeinden vor allem die Vereine, Verbände, Organisationen, Firmen und Privatleute vor Ort.

 

Denn das Miteinander in der ILE soll ein Miteinander der Bürger werden. Ein Miteinander, das echten Mehrwert bringt. Ein Miteinander, von dem jeder Einzelne ebenso profitiert wie die jeweilige Kommune oder die gesamte ILE. Damit die Bürgerinnen und Bürger wissen, was sich in der ILE tut, welche Entscheidungen anstehen oder wie die Zusammenarbeit bisher klappt, gibt es ab sofort ein Magazin für die ILE Grüner Dreiberg, das die vier Gemeinden herausgeben.

 

Zwei Mal im Jahr informiert ILE aktuell über Wissenswertes bei der Integrierten Ländlichen Entwicklung. Das Mitteilungsblatt ist kostenlos und in einigen örtlichen Geschäften sowie in den Rathäusern erhältlich.

 

Link zu den anderen ILE-Gemeinden:

 

 

ILE